Alles wartet auf den Langlauf-Weltcup in Toblach

In Toblach ist alles bereit für das Langlauf-Weltcup-Wochenende von Samstag, 16. bis Sonntag 17. Dezember. Das Sahnehäubchen waren die Schneefälle der letzten Tage, die das Pustertal in eine herrliche Winterlandschaft verwandelte.

Die Loipen sind gezogen. Am ersten Wettkampftag werden die Rennen im Skating ausgetragen. Die Damen legen dabei 10 km zurück, die Herren 15 km. Am Sonntag geht das Verfolgungsrennen über die Bühne. Die Distanzen bei den Damen und Herren bleiben dieselben. Das Verfolgungsrennen ist ein neues Format, das den Langlaufsport attraktiver machen sollte. Die neue Strecke von 5 km, die auf den Namen „Nathalie“ getauft wurde, hat Steigungen von bis zu 18%, die den Athletinnen und Athleten alles abverlangen werden. Nach dem Weltcupwochenende in Toblach startet die Tour de Ski, die ihren Auftakt im schweizerischen Lenzerheide am 30. Dezember hat. Weitere Stationen sind Oberstdorf (Deutschland) und das Fleimstal. Dort findet auch der Abschluss, der insgesamt 7 Rennen umfassenden Serie, statt.

In Toblach werden über 200 Athletinnen und Athleten aus 29 Nationen am Start sein. Die Langlaufstars Niklas Dyrhaug, Finn Haagen Krogh, Martin Johnsrud Sundby, aber auch Manificat, Ustiugov, Bolshunov, Krüger, Cologna und Hellner werden bei diesem Weltcuprennen mit von der Partie sein. Bei den Damen werden vor allem Oestberg, Haga und Weng im Mittelpunkt stehen, wenngleich Bjoergen. Kalla und Nilsson nicht zu unterschätzen sind. Von den Südtirolern wird Dietmar Nöckler am Start sein. Das restliche Aufgebot der Azzurri besteht aus Francesco De Fabiani, Maicol Rastelli, Giandomenico Salvadori, Mirco Bertolina, Stefano Gardener, Fabio Pasini, Sergio Rigoni, Paolo Fanton und Claudio Muller.

Chef-Trainer Giuseppe “Sepp” Chenetti hat folgende Damen einberufen: Ilaria Debertolis, Anna Comarella, Caterina Ganz, Lucia Scardoni, Giulia Stürz, Virginia De Martin Topranin, Elisa Brocard und Sara Pellegrini.

Die Live-Übertragungen auf Rai Sport und Eurosport starten am Samstag um 11 Uhr (Damen) und um 13.30 Uhr (Herren). Am Sonntag hingegen startet die Übertragung bei den Damen um 11.30 Uhr und bei den Herren um 13.30 Uhr.

Team sprint of the FIS Cross Country Ski World Cup in Dobbiaco, Toblach, on January 15, 2017. Credit: Pierre Teyssot