Federico Pellegrino ist in Toblach der große Star

Am Samstag und Sonntag gastiert der Langlauf-Weltcup in der Nordic Arena in Toblach. Am Programm stehen ein Einzelsprint und ein Teamsprint. In beiden Rennen gebührt das Hauptaugenmerk dem italienischen Sieganwärter Federico Pellegrino. Neben ihm sind auch drei Südtiroler am Start.

Federico Pellegrino ist der Sprint-Weltcupsieger der Saison 2015/16. Er hat im vergangenen Winter auch in Toblach den spektakulären Bewerb auf der Kurzdistanz für sich entschieden und sich in der Nordic Arena als umjubelter Sieger feiern lassen. In dieser Saison wartet der Sprint-Spezialist aus dem Aostatal allerdings noch auf seinen ersten Sieg. Mit Platz zwei bei der Tour de Ski im Münstertal hat er seine Ambitionen bereits angedeutet, nun will er vor heimischem Publikum den ersehnten Coup landen und seinen Vorjahressieg wiederholen.

Pellegrino wird nicht nur am Samstag im Einzelsprint als heißer Favorit gehandelt, sondern auch tags darauf im Teambewerb gemeinsam mit dem Pustertaler Lokalmatador Dietmar Nöckler. Letzterer feierte vor einem Jahr in Planica, im Duo mit Pellegrino, seinen ersten Weltcupsieg.

Nöckler wird in Toblach an beiden Renntagen im Einsatz stehen. Die beiden heimischen Weltcupdebütanten, der Sarner Michael Hellweger und Stefan Zelger aus Bozen, hingegen bestreiten nur den Einzelsprint am Samstag. Dieser wird um 11.45 Uhr mit den Qualifikationsläufen eröffnet.

Neben Pellegrino, Nöckler, Hellweger und Zelger hat der italienische Langlauf-Koordinator Sandro Pertile weitere zwanzig Athleten ins italienische Aufgebot berufen. Es sind dies Enrico Nizzi, Simone Urbani, Maicol Rastelli, Giacomo Gabrielli, Sebastiano Pellegrin, Mirco Bertolina, Francois Vierin, Sergio Rigoni, Daniele Serra, Fabio Pasini, Claudio Muller, sowie Gaia Vuerich, Greta Laurent, Ilaria Debertolis, Francesca Baudin, Debora Roncari, Alice Canclini, Sara Pellegrini, Ilenia Defrancesco und Erica Antoniol.


Das Weltcupprogramm in Toblach:

Samstag, 14. Januar 2017
11.45 Uhr: Qualifikation Sprint
14.15 Uhr: Finale Sprint Männer & Frauen

Sonntag, 15. Januar 2017
13 Uhr: Halbfinale Teamsprint
15 Uhr: Finale Teamsprint Männer & Frauen