Guter Saisonsauftakt: In Toblach wurden die ersten Punkte der Coppa Italia vergeben.

Spektakuläre Rennen auf der „Nathalie“-Strecke in Toblach, wo der Saisonsauftakt der Coppa Italia Rode e Gamma stattfand.

Aber abgesehen von den schönen Rennen auf dem Schnee ist eine zusätzliche Randnotiz ein Muss: Als zusätzlicher Sieger ohne Startnummer darf das Organisationskomitee, der ASV Sport OK Toblach, unter dem Vorsitz des unermüdlichen Gerti Taschler genannt werden. In Rekordzeit war er in der Lage, gemeinsam mit seinen Mitarbeitern, immer mit Schutzmaske in voller Übereinstimmung mit dem Anti-Covid-Protokoll, Rennen zu organisieren, die dem Ruf entsprechen, der ihnen vorausgeht.

Als wunderschöne Umrahmung dieses Events gab es einen Meter Schnee und strahlenden Sonnenschein, wodurch die Atmosphäre der Nordic Arena und ihren Wäldern noch eindrucksvoller wurde, fast so als wäre man in Skandinavien.

Foto und Text: Katja Colturi