Never change a winning team

 GERTI TASCHLER als Präsident vom Sport OK BESTÄTIGT

Gestern Abend fand in Toblach die Vollversammlung mit Neuwahlen des ASV SPORT OK statt, dabei wurden Gerti Taschler und sein Team bestätigt. Martin Rienzner, nun Bürgermeister von Toblach, und Johanna Tasser Furtschegger verlassen das OK, dafür rücken Hannes Fuchs und Anton Lanz in den Vorstand nach.

Die Vollversammlung des ASV Sport O.K. Toblach, Organisator der Tour de Ski in Toblach, kam gestern Abend zusammen um den neuen Vorstand zu wählen. Gewählt wurden Gerti Taschler, Irene Schubert-Watschinger, Eugenio Rizzo, Marina Rizzo, Patrick De Zordo, Peter Paul Lanz, Gerhard Steinmair, Anton Lanz und Hannes Fuchs.

Der alte Vorstand wurde dabei zu großen Teilen bestätigt, es herrschte große Einigkeit und die Wahl fand einstimmig statt.

Nicht mehr mit dabei sind, Martin Rienzner, welcher kürzlich zum Bürgermeister von Toblach gewählt wurde und dem Komitee mehr als 10 Jahre angehörte und Johanna Tasser-Furtschegger, Tourismus-Koordinatorin, die ebenfalls viele Jahre Mitglied des Komitees war und sich immer mit viel Engagement für das OK eingesetzt hat. An die beiden scheidenden Mitglieder ein großer Applaus und ein herzliches Dankeschön für ihren Einsatz.

Kurz nach der Wahl wurde die verschiedenen Positionen und Aufgabenbereiche an die neu gewählten Mitglieder zugewiesen.  Gerti Taschler wurde als Präsident bestätigt, auch die beiden Vizepräsidenten Irene Schubert-Watschinger und Eugenio Rizzo wurden wiedergewählt. Irene Watschinger übernimmt die herausfordernde Aufgabe als COVID-Koordinatorin. Rizzo hingegen bliebt seinem Amt als Rennleiter treu. An seiner Seite wieder mit dabei seine Tochter Marina Rizzo, als Assistentin der Rennleitung und Verantwortliche für die Jugendveranstaltungen, insbesondere für den „Coop Mini“.

Patrick De Zordo wurde zum Verantwortlichen für den Bereich Akkreditierung, Internet und soziale Medien ernannt. Peter Paul Lanz wurde die Rolle des Sicherheitskoordinators und Gerhard Steinmair die Koordination des gesamten Stadionbereichs übertragen.

Anton Lanz war bereits die letzten Jahre als Speaker tätigt, Hannes Fuchs, Mitglied des OK seit 2018, übernimmt auch dieses Jahr wieder die Leitung des Rennbüro.

Das Generalsekretariat wird nach erfolgreicher Feuertaufe weiterhin von Sarah Dapoz geleitet, welche sich gemeinsam mit dem Vorstand den COVID Einschränkungen und Regeln stellt.

Präsident Gerti Taschler: "Ich bin sehr zufrieden, unser Team hat gezeigt, dass es gut zusammenarbeitet, jetzt können wir weiterarbeiten und zuversichtlich in die Zukunft blicken. Wir nehmen die Herausforderung an und werden die Rennen organisieren, mit einem wachen Auge auf die Pandemiesituation. Die ständigen Veränderungen zwingen uns zu steten organisatorischen Anpassungen, aber unsere Gruppe ist motiviert und wir werden dem Ganzen mit größter Professionalität begegnen.

Die nächste Tour de Ski am 5. und 6. Januar wird, sowohl für Toblach, als auch für ganz Südtirol wieder wichtig sein, mit Live-Übertragungen im Fernsehen, auch wenn wahrscheinlich die vier Weltcuprennen ohne Publikum, ausgetragen werden müssen.

Das Komitee des ASV Sport O.K. Toblach begibt sich auf eine weitere lange Reise mit vielen neuen Ideen und großen Zielen.

Info: www.worldcup-dobbiaco.it